Monte Baldo Wandern

Monte Baldo Wandern

Monte Baldo Wandern

Eine schöne Wanderung auf dem Monte Baldo

San Antonio delle Pontare und Campo

Schwierigskeitsgrad: Einfach | Gehzeit: 2.5 Std | Streckenlänge: 6 km

Dies ist eine einfache, für jeden zugängliche Wanderung entlang der Maultierpfade und Wege von Brenzone Sul Garda. Sie fängt in Castello an, geht bergauf bis S. Antonio delle Pontare und dann wieder bergauf und bergab zum wohlbekannten Dorf Campo. Einmal dort angekommen, könnt ihr zurück nach Castello gehen, diesmal über Marniga. Diese Strecke beginnt in Castello auf dem Weg links der Kirche, ihr geht bergauf, immer sich links haltend, und folgt schließlich dem Maultierpfad. Geht 45 Minuten weiter und durchquert Ca Perotti. Dieser erste Straßenabschnitt ist recht steil und definitiv der schwerste der Strecke. Sobald ihr S. Antonio delle Pontare erreicht, steigt zur Rechten hinunter, direkt unter der Kirche, der Straßenbeschilderung Richtung Campo folgend. Am Ende dieses Abstieges folgt ihr dem Maultierpfad Richtung Campo. Diesmal ist der Abstieg recht kurz und einfach. Nachdem ihr Campo besucht habt nehmt ihr die Straße nach Marniga. Am Eingang von Campo nehmt ihr den ersten Weg rechts Geht von hier geradewegs von Marniga nach Castello, indem ihr entweder der geteerten Straße folgt oder aber die Abkürzungen
über die kleinen Pfade nehmt, ohne auf die Hauptstraße zu wechseln.


Castelletto di Brenzone sul Garda

Castelletto di Brenzone sul Garda

Vom Castelletto di Brenzone bis Prada

Schwierigskeitsgrad: Mittelschwer | Gehzeit: 5 Std | Streckenlänge: 15 km

Vom Castelletto di Brenzone ausgehend macht ihr euch aus der historischen Stadtmitte auf Richtung Norden und bleibt auf diesem Weg, bis ihr Biaza erreicht. Dort beginnt die Route 655, halb aus Beton und halb aus Maultierpfad bestehend, die nach Prada führt. Geht hinauf und überquert dabei die Straße, die nach San Zeno di Montagna führt, und nehmt dann den Maultierpfad bis Cà Vicari. An der flachen Strecke biegt ihr rechts ab und geht durch die Località Fontana Coperta. Biegt links ab, wenn ihr wieder auf dem Maultierpfad hochgeht, um nach Le Cà zu gelangen. Spaziert durch diese kleine Bauernschaft hindurch und geht an der Kreuzung mit dem Pfad geradeaus weiter hoch, mitten durch einen schönen Kastanienwald. So kommt ihr in Prada Alta, ein bisschen nördlich von Prada/Costabella, an. Geht auf der Hauptstraße mindestens 2km Richtung Süden, bis ihr beim Restaurant “La Palazzina di Prada” ankommt. Dort biegt ihr rechts ab, um die kleine romanische Kirche direkt vor euch zu finden. Von der Ebene aus nehmt ihr den Pfad gleich unter der kleinen Kirche nach rechts, Richtung Norden. Ein Teil des Weges verläuft durch einen Wald. Wenn ihr die Kreuzung erreicht, geht weiter nach links, bis nach Località Le Cà, wo ihr bereits auf dem Aufstieg vorbeigekommen seid. Geht weiter durch Località Le Cà und Cà Vicari, aber nehmt dieses Mal, anstelle des Weges nach unten links (wie ihr es beim Aufstieg getan habt), den Weg weiter nach Campo. Vom Brunnen aus, der sich gleich hinter der kleinen Kirche in Campo befindet, nehmt, den Straßenschildern folgend, den Pfad nach Castelletto. Geht den ganzen Weg herunter, um an der Kreuzung rechts abzubiegen und dem Weg bis Castelleto di Brenzone zu folgen. Müde aber glücklich werdet ihr bestimmt beschließen, hier noch einmal herzukommen!


Monte Baldo Wanderung - Punta Telegrafo

Punta Telegrafo

Punta Telegrafo

Schwierigskeitsgrad: Mittelschwer | Gehzeit: 3,5 Std | Streckenlänge 6 km

Eine mittlere bis schwierige Strecke, die euch von der Val Trovai / Punta Veleno-Straße bis zum Cima Telegrafo bringt. Ihr geht den CAI-Weg 654 hinauf, durch unberührte Natur und mit kaum anderen Leuten. Geht die Teerstraße entlang bis ihr den Anfang von Weg 654 mit der Beschilderung nach Telegrafo und der Taccole Ferrata findet. Folgt dem Weg bis ihr an eine unbefestigte Straße in einem Buchenwald kommt. Ihr kommt an eine Lichtung mit einem Brunnen und 300m weiter nehmt ihr an der Ecke den Weg zur Rechten, welcher zurück in den Wald führt, wo der Weg zu einem Trampelpfad wird (passt auf, nicht den nahe gelegenen Waldweg unter der Felswand zu nehmen). Ihr kommt an eine Gabelung der Straße mit Beschilderung links nach Forcelin. Haltet euch weiter rechts und dann bergauf für weitere 2,5 Stunden, den Schildern nach Telegrafo folgend. Die Strecke wechselt zwischen chotterweg und unbefestigter Straße mit Panorama-Aussichten über den unteren Gardasee, die Täler, den Gletscherkreis und den Vetta della Buse. An der Gabelung mit Schildern nach Baito Buse und Turri, Weg 55, haltet euch links und bleibt auf dem Weg 654 immer geradeaus, bis sich das Amphitheater unter dem Cima Telegrafo öffnet, mit den für diese Region ypischen Alpenwiesen. Geht weiter bergauf bis ihr zur Hütte kommt, die ihr während des Anstiegs vor euch seht. Cima Telegrafo liegt genau über der Hütte desselben Namens. Geht den Pfad hinter der Hütte hoch.


Monte Baldo Wandern

Gipfel des Monte Baldo

Gipfel des Monte Baldo

Schwierigskeitsgrad: Schwer | Gehzeit: 7 Std | Streckenlänge: 15 km

Ein wundervoller, aber schwieriger Weg, der für gut trainierte Wanderer geeignet ist. Die Monte Baldo-Gipfeltour folgt dem Pfad CAI 651 und verläuft über die Bergketten des Monte Baldo Areals. Von der Monte Baldo-Seilbahn nehmt ihr den Weg nach Süden. Nach ein paar Metern bergab, trefft ihr auf den ersten Pfad bergauf, der entlang der Pozza della Stella verläuft und euch nach etwa 3km zum Cima Pozzette bringt. Diese Route bietet ein paar großartige Ausblicke – 360 Grad – über den Gardasee und alle angrenzenden Bergketten. Vom Cima Pozzette lauft ihr weiter und erreicht als nächstes den Cima del Longino. Ab hier verändert sich die Umgebung etwas. Ihr wandert entlang der Osthänge bis ihr zum Cima Valdritta kommt. Kurz bevor ihr den Cima Valdritta erreicht, refft ihr auf ein kurzes Stück, das als Klettersteig ausgestattet ist. Vom hier aus führt eine einstündige Wanderung zum Punta Telegrafo. Direkt unterhalb liegt eine Berghütte. Das Refugio Telegrafo „Gaetano Barana“ wird seit dem Jahr 2013 von Mitgliedern des Equipe Natura geführt. Das Restaurant bietet lokale Produkte an und ihr könnt dort in gemischten Schlafräumen bernachten. Im Winter ist die Hütte geschlossen. Von der Hütte steigt mann in 3 Stunden auf dem Weg 654 der uns auf die Strasse vom Val Trovai bringt, über Malga Zovel. Wer die Möglichkeit hat, sollte sein Auto schon einen Tag vorher nach oben bringen.


Der Monte Baldo